Der Stein Falkenauge besteht aus Krokydolith und Quarz. Krokydolith bildet sich dort, wo größere Vorkommen an Eisenerz bestehen. Durch Zufuhr und Verfestigung von Siliciumdioxid entsteht Falkenauge, das zur Mineralklasse der Oxide gehört. Man nutzte den Stein schon im Mittelalter, und zwar gegen Verhexung und den bösen Blick. Damals trug man ihn als Amulett. Da eine mögliche Heilwirkung von Edelsteinen und von Steinen nicht wissenschaftlich nachweisbar ist, spricht man deshalb nur davon, welche Wirkungen Edelsteinen und Steinen nachgesagt wird.

Seinen Namen verdankt Falkenauge seinem Aussehen, nachdem der Stein einen Schliff bekommen hat. Ein geschliffenes Falkenauge erinnert nämlich stark an ein Auge. Laut arabischen Mythen solle Falkenauge dem Träger zu mehr Heiterkeit verhelfen, den Verstand schärfen und Vitalität und Gesundheit schenken. Im Mittelalter bediente man sich folgendes Prozedere: Man hielt den Stein vor dem Gesicht, um damit eine Hexe zu überführen. Falls sie dann ihr Gesicht abwendeten, wurden sie der Hexerei beschuldigt. Falkenauge soll demnach gegen böse Blicke, Dämonen und Hexen schützen. Darüber hinaus ist Falkenauge ein populärer Schmuckstein, im Cabochon-Schliff geschliffen ist er eine richtige Augenweide. Er kommt vor allem in Südafrika, Australien, Indien und in den USA vor.

Falkenauge – die Wirkung

Die Wirkung von Falkenauge ist vielfältig und bezieht sich auf die Psyche und auf den Körper. Falkenauge solle einen besseren Überblick über komplizierte Vorgänge verschaffen und dem Träger ermöglichen, die geistige Distanz zu wahren. Damit bleibt man vom Außen nicht beeinflussbar. Falkenauge verhilft einen kühlen Kopf zu bewahren und die ansonsten emotionalen Erkenntnisse objektiv und kühl zu betrachten. Der Stein soll helfen, in Stresssituationen ruhig zu bleiben und die Kontrolle nicht zu verlieren. Durch seine Wirkung ist man imstande, seine Ziele effektiver zu verfolgen und die eigene Lebenseinstellung zu stabilisieren. Der Stein solle zudem helfen, die eigenen Schwächen besser zu erkennen und mit ihnen entsprechend umzugehen. Die Eheleute profitieren auch von seiner Wirkung – der Stein verleiht der Ehe angeblich mehr Einigkeit, die Streitereien werden weniger und man ist sich häufiger einig. Falkenauge wirkt vor allem auf Muskeln und Augen, darüber hinaus werden ihm folgende Eigenschaften im Zusammenhang mit Organen nachgesagt:

  • Nervensystem: hilft gegen Nervosität, lindert Nervenschmerzen
  • Augen: Der Stein soll bei Übermüdung, Hornhautentzündungen, bei Reizungen, Sehkraftstärkung und Überanstrengung helfen
  • Atemwege: Hilfe bei Asthma
  • Kopf: lindert die Symptome einer Migräne

Falkenauge und seine seelische Eigenschaften:

  • unterstützende Wirkung bei Entscheidungsschwierigkeiten, Ängsten, Stimmungsschwankungen und Fremdeinflüssen
  • fördernde Wirkung: Falkenauge fördert das Selbstvertrauen, Bewusstheit, innere Ruhe und Stabilität, unbewusste Gefühle, Harmonie in Ehe und Intuition. Er soll den Energiefluss im Körper bremsen.

Falkenauge auf- und entladen

Das Entladen des Falkenauges geschieht, wenn man den Stein ein Mal pro Monat über Nacht in einer Schale mit Hämatit Trommelsteinen lässt. Aufgeladen wird Falkenauge mit einem Bergkristall und Tigerauge.

Anwendungsmöglichkeiten von Falkenauge

Der Stein soll den Energiefluss im Körper hemmen, deswegen dürfe er nicht länger als eine Woche am Stück getragen werden. Seine heilende Wirkung auf die Augen kommt zu Entfaltung, wenn man die erwärmten Steine direkt auf die Augen legt. Falkenauge enthält Asbest, deswegen ist ein direkter Kontakt mit Edelsteinwasser nicht zu empfehlen.

Weitere Besonderheiten

Seine volle Wirkung entfaltet Falkenauge am besten auf dem Dritten Auge, aber auch das Halschakra befindet sich in seinem Wirkungskreis. Falkenauge kann bei einer Meditation zusammen mit Bergkristall verwendet werden und dadurch Ängste lösen und die Seele beruhigen. Das Sternzeichen Wassermann profitiert am meisten von seinen Eigenschaften. Er soll die Konzentration stärken und die Aufmerksamkeit auf die Umwelt und das Schöne im Leben lenken.