Der Edelstein Onyx gehört zu der Familie der Chalcedon und Onyx. Die größten Vorkommen von Onyx befinden sich in Brasilien, Indien, Madagaskar, Mexiko, USA und in den arabischen Ländern. Sein Namen wird aus dem griechischen abgeleitet und bedeutet „Fingernagel“. Der Name ist wahrscheinlich auf seine heilende Wirkung zurückzuführen: Onyx sollte nämlich gut für die Gesundheit der Nägel, der Haut und der Haare sein.

Schon in der Antike schätzte man seine magische Wirkung, damals glaubte man, dass Onyx ein gutes Gegenmittel gegen die Schwarze Magie ist und der Edelstein galt damals als Schutzstein. Nicht selten legte man den Stein als Grabbeigabe, damit die Toten im Jenseits seinen Schutz genießen. Die dunkelschwarze Färbung, die das Licht absorbiert und die Funde bei alten Gräbern in Ägypten und in Amerika führten dazu, dass man diesen Edelstein für einen Unglücksstein hielt. Heutzutage hält man jedoch nicht viel von den alten Überlieferungen. Onyx wird vor allem als Schmuckstein verwendet. Man macht daraus Gemmen, Manschettenknöpfe und Lagesteine. Onyx besitzt weiße Mineraleinschlüsse, die zur Bildung von augenähnlichen Formen führen. Man verwendet ihn deswegen dafür, die Augenbeschwerden zu lindern.

Onyx – die Wirkung

Dem Stein wird eine heilende Wirkung nachgesagt. Onyx sollte unter anderem zur Steigerung des Selbstbewusstseins und der Widerstandskraft beitragen. Der Träger hat einfach mehr vom Leben, der Stein solle ihm mehr Stabilität und Lebensfreude schenken. Die innere Harmonie soll durch die Wirkung von Onyx gestärkt werden, was im Nachhinein die Depressionen lindern soll. Auch die negative Energie soll bei der Anwesenheit von Onyx  schwächer wirken. Menschen, die Onyx bei sich tragen, sollen mehr Durchsetzungsvermögen haben und weniger beeinflussbar sein. Die eigenen Lebensziele, wie man glaubt, werden durch Onyx klarer und definierter. Verantwortungsbewusstsein sowie das Denkvermögen sollten durch die Wirkung dieses Edelsteins gestärkt werden.

Die Wirkung von Onyx auf den Körper:

  • Augen: Onyx soll bei tränenden Augen, Fehlsichtigkeit und anderen Augenbeschwerden helfen
  • Atemwege: Onyx soll die Asthmabeschwerden lindern
  • gut für die Ohren: das Gehörsinn soll sich bessern, permanente Ohrgeräusche werden weniger, der Stein hilft, das Gleichgewicht zu halten und lindert die Beschwerden beim Hörsturz
  • schnelle Heilung bei Sonnenbrand, Eiterungen und Ausschlägen werden dem Stein nachgesagt, außerdem sollen die Narben schneller heilen
  • Verdauung: Bessere Aufnahme von manchen Vitaminen (wie z.B. Vitamin E und B), der Stein lässt den Basen-Säure-Haushalt stabilisieren
  • allgemeine Wirkung: positive Eigenschaften und Wirkungen bei Fieber, Diabetes, Entzündungen, Durchblutungsstörungen, Krämpfen, Gewebeschwäche, Herzleiden, Schleimbeutelentzündungen, schwachem Immunsystem, der Stein regelt die Nierenfunktion.

Die Wirkung von Onyx auf die Seele:

  • der Stein wirkt unterstützend bei Depressionen, Ängsten, Stress und Trauer
  • Onyx fördert mehr Selbstvertrauen, innere Ruhe und Zufriedenheit, logisches Denken, Durchsetzungsvermögen, verbessert die Konzentration, sorgt für mehr Disziplin und Achtsamkeit, lässt die Grenzen besser erkennen und setzen.

Onyx auf- und entladen

Der Edelstein soll einmal pro Woche unter fließendem Wasser entladen werden. Zum Aufladen Onyx einfach in die Sonne legen oder mit einem Bergkristall aufladen.

Anwendungsmöglichkeiten von Onyx

Onyx wirkt sehr langsam, deswegen sollte er über längere Zeit auf der Haut getragen werden. Man kann ihn in der Hosentasche tragen, als Wasser und Essenz innerlich anwenden oder zur Meditation verwenden.

Weitere Besonderheiten

Onyx ist ein besonderer Stein, er stärkt die Energie anderer Heilsteine. Er wirkt eigentlich auf alle Chakren, aber seine Wirkung auf das Wurzelchakra sollte am stärksten sein. Wird er bei Meditation angewandt, dann kann er seelische Blockaden ausfindig machen. Es empfiehlt sich, den starken Onyx in Kombination mit Bergkristall anzuwenden.

Für das Sternzeichen Steinbock ist Onyx der wichtigste Edelstein. Er stärkt das Verantwortungsbewusstsein und schenkt dem Steinbock mehr Gelassenheit. Als Nebenstein dient er dem Sternzeichen Wassermann (Erweiterung der geistigen Horizonte) und Löwe (mehr Flexibilität und einen offenen Geist).