Der Rosenquarz ist einer der bekanntesten Edelsteinvertreter der Steinart „Quarz“.

Rosenquarz wurde schon vor Jahrtausenden für die Herstellung von Schmuck verwendet, und zwar meistens als Cabochon geschliffen, was ihm einen zusätzlichen Schimmer verleiht. Dieser Edelstein entsteht aus Magma bei sehr hohen Temperaturen. Magma ist eigentlich ein Gestein, das bei extremen Temperaturen im Inneren der Erde flüssig wird. Rosenquarz hat unterschiedliche Qualitäten und Farben und ist vor allem in Brasilien zu finden, wo die größten Rosenquarz vorkommen existieren. Darüber hinaus kommt dieser Edelstein in Indien, Kenia, Madagaskar, Namibia und USA vor. Rosenquarz von bester Qualität gibt es in Madagaskar und Namibia. Sogar in Europa – in Deutschland (Oberlausitz) – kann man auf Rosenquarz treffen.

Wirkung von Rosenquarz

Dieser Stein ist das Symbol der selbstlosen Liebe und der Freundschaft. Rosenquarz wird als ein wichtiger Heilstein für das Herz angesehen, er soll die romantischen Vorzüge und Sensibilität eines Menschen zum Vorschein bringen und stärken. Etwaige Sehnsüchte und heiß begehrte Wünsche solle dieser Stein in Erfüllung bringen, deswegen ist er auch der Stein der Verliebten. Rosenquarz verstärkt die Empfindlichkeit für die Liebe.

Alle Ängste und Missverständnisse, die in einer Beziehung vorkommen können, sollen durch die Wirkung von Rosenquarz verschwinden. Der Mensch bekommt mehr Selbstbewusstsein und vertraut stärker in seine Fähigkeiten, weil das Herz sich öffnet. Man fühlt sich ausgeglichener, beruhigt und mit seinem Partner noch enger seelisch verbunden. Außerdem soll dieser Edelstein das Sexualbedürfnis, was man unter anderem auch dem Rubin und Rhodochrosit nachsagt, stärken. Auch bei negativen Liebeserfahrungen oder Liebeskummer soll der Rosenquarz helfen und die seelischen Schmerzen lindern. Damit leidet man nicht so sehr und kann leichter loslassen. Ein Neubeginn nach einer Liebesenttäuschung soll mit dem Rosenquarz leichter überwunden werden.

Die Eigenschaften von Rosenquarz im Überblick:

  • dem Rosenquarz sagt man nach, die Bildung der roten Blutkörperchen zu fördern, Bluterkrankungen zu mildern und verengte Blutgefäße zu erweitern, der Stein solle auch bei Venenentzündungen und Thrombose helfen
  • man sagt dem Edelstein eine stärkende Wirkung auf das Herz zu haben nach, er solle Herzanfällen vorbeugen und den Herzrhythmus regulieren
  • der Rosenquarz hätte eine heilende Wirkung bei Geschlechtskrankheiten (wie Eileiterentzündung), er soll die Fruchtbarkeit fördern und Sexualität aktivieren
  •  auch die folgenden Wirkungen werden dem Rosenquarz nachgesagt: Hilfe bei Erkältung, Kopf- und Gliederschmerzen, bei Hautunreinheiten, Schlafstörungen und bei starkem Schwitzen.

Im Hinblick auf die seelische Verfassung werden Rosenquarz folgende heilende Eigenschaften nachgesagt:

  • er wirke unterstützend bei Liebeskummer, Heimweh, Streitlust, Gefühlskälte, Ängsten und Albträumen
  • der Edelstein fördere die Hilfsbereitschaft, Sensibilität, Eigenverantwortung, innere Ruhe, Zusammenleben in Harmonie und Aufgeschlossenheit.

Aufladen und Entladen

Der Rosenquarz sollte einmal in der Woche in einem fließenden lauwarmen Wasser gereinigt und entladen werden. Das geht auch mit Hämatitsteinen. Für Aufladen verwendet man Bergkristall, der den Rosenquarz über Nacht wieder auflädt.

Anwendungsmöglichkeiten für Rosenquarz

Mit dem Rosenquarz sollen Harmonie und Ruhe in den Raum einkehren, in dem der Stein auf einer sichtbaren Stelle positioniert wird. Man kann den Stein verwenden, um die Elektrogeräte zu entstrahlen. Dafür wird der Edelstein auf oder neben dem Gerät gelegt. Gegen die negative Wirkung von Wasseradern und Erdstrahlen solle der Rosenquarz genauso gut wirken. Dafür legt man einen tennisballgroßen Rosenquarz auf den Boden, und zwar möglichst nah an die Strahlungsstelle. Rosenquarz ziehe die negative Energie an, mit der Zeit schwinden jedoch seine Kräfte. Dafür muss er ungefähr einmal pro Woche gereinigt werden. Als Schmuckstück kann man den Stein als Anhänger oder Kette tragen, dabei gibt es keine vorgeschriebene Zeitdauer. Auch das Auflegen oder Einnahme in Essenzform sollte heilende Wirkung besitzen.

Die einfachste Methode ist das Aufstellen eines Rohsteins im Zimmer. Für eine entspannte Atmosphäre sollen Steinkreise aus Rosenquarz sorgen. Diese Methode wirkt sich auf die Steine aufladend aus. Weitere Anwendungsmöglichkeiten: Die Wirkung solle sich beim Einlegen in Cremes entfalten, das Tragen eines Steines in der Hosentasche sollte auch heilende Kräfte haben. Rosenquarz kann auch zur Massage oder zur Meditation verwendet werden, damit man von seiner heilenden Wirkung profitieren kann.

Besonderheiten

  • Astrologische Zuordnung vom Rosenquarz: Geburtsstein Stier, Waage, Krebs
  • Zuordnung der Chakra: Herz