Blume des Lebens

Die Blume des Lebens sorgt für Harmonie und Schutz

Das Symbol befindet sich seit vielen Jahrtausenden als Ornament an verschiedensten Orten und historischen Bauwerken. Sie ist ein Symbol voller Kraft, Harmonie, Liebe und Ordnung. Der Blume des Lebens wird eine schützende und harmonisierende Wirkung zugeschrieben. Häufig wird das Muster der Blume auch als „Heilige Geometrie“ bezeichnet.
Doch was steckt tatsächlich dahinter? Warum hat die Lebensblume eine derartige Bedeutung für uns Menschen? Wie wirkt sie auf unseren Körper und unser Bewusstsein? Welche Anwendungsmöglichkeiten gibt es für das kraftvolle Symbol? Die Antworten darauf finden Sie natürlich direkt hier bei uns.

[toc]

Was ist die Blume des Lebens?

Bevor wir tiefgründiger auf die Blume des Lebens eingehen, sollten Sie natürlich auch wissen, was dahintersteckt. Sieht man sich das Muster der Lebensblume etwas genauer an, stellt man fest, dass das Symbol aus einer Vielzahl von Kreisen besteht. Diese bilden das wundervolle Blütenmuster mit exakt 90 einzelnen Blütenblättern. Die Blütenblätter werden von drei weiteren Ringen umgeben und zusammengehalten. Sie gelten als Symbol für die Einigkeit von Körper, Seele und Geist.

Seit vielen Jahrtausenden kann man das kunstvolle Ornament aus überlappenden Kreisen weltweit finden. Die bisher älteste Darstellung der Lebensblume befindet sich auf der Türschwelle eines Königpalastes aus dem Jahre 645 vor Christus. Dieses Ornament kann man heute in der assyrischen Abteilung des Louvre in Paris bewundern. Das verschlungene Blumenmuster befindet sich aber auch auf den Pfeilern des Osiris-Heiligtums in Ägypten. Weitere Darstellungen findest du ebenfalls an verschiedenen europäischen Orten wie zum Beispiel in einem Kloster auf Kreta, auf dem gesamten Balkan sowie in Deutschland. So ist die Lebensblume auch in der Pfarrkirche in Altenkirchen auf Rügen über dem Altar gemalt. Hier stellt sie einen erleuchtenden Stern am Himmel dar.

Die heilige Geometrie – The Flower of Life

Nun kommen wir zur heiligen Geometrie. Sie befasst sich mit der kosmischen Ordnung sowie den Formen, die sämtlichen physischen Existenzen zugrunde liegen. Genau aus diesem Grund bezeichnet man die heilige Geometrie auch gerne als hermetische- oder versteckte Geometrie. Selbstverständlich liegen dieser Theorie einige Figuren zugrunde. Hierzu zählen zum Beispiel der Metatrons Würfel, der goldene Schnitt, die platonischen Körper und natürlich die Blume des Lebens. Wichtig zu erwähnen ist, dass sich die einzelnen Formen weder gegenseitig ausschließen noch nebeneinander existieren.

 Haben Sie die Blume des Lebens schon mal etwas genauer betrachtet? Falls ja, dann hatten Sie mit Sicherheit auch das Gefühl, dass dieses Symbol lebt und sich bewegt. Immer wieder kann man in diesem wundervollen verschnörkeltem Muster neue Verflechtungen und Strukturen erkennen. Innerhalb der Lebensblume befindet sich so zum Beispiel der Würfel des Metatrons. In diesem befinden sich wiederum die fünf wichtigen platonischen Körper Hexaeder, Tetraeder, Oktaeder, Dodekaeder und Ikosaeder. Die heilige Geometrie sorgt also stets für Faszination und Verwunderung.

Platonische Körper - heilige Geometrie

Platonische Körper – heilige Geometrie

 

Religiöse Kulturen und ihre Symbole

Da es sich bei den Figuren der heiligen Geometrie um den Bauplan unserer Welt, Natur und Existenz handelt, ist es nicht besonders verwunderlich, dass sich religiöse Kulturen von Symbolen mit geometrischen Formen angezogen fühlen. Sie werden natürlich auch von spirituellen Kulturen geschätzt und bewundert.

Hier einige Beispiele zur Verdeutlichung: Das Jesuskreuz gilt als zentrales Symbol des Christentums. Im Judentum verehren die Menschen das Hexagramm, den Davidstern und den Baum des Lebens. Das Zentrum des Baumes nennt sich Tiphereth und befindet sich ebenfalls in der Lebensblume. Im Islam stellt die Mondsichel auch Hilal genannt das wichtigste und bedeutendste Symbol dar. In chinesischen Kulturkreisen ist das Yin-Yang-Zeichen am Bekanntesten. Die schwarz-weiße Figur steht für eine ausgewogene Kraft und Harmonie. Sie bringt die Ausgewogenheit der Kräfte in einen harmonischen Einklang.

Die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten

Genauso vielfältig wie die Lebensblume, sind auch ihre zahlreichen harmonisierenden Anwendungsmöglichkeiten. Dank ihrer unaufhaltbaren Energie können wir in sämtlichen Lebensbereichen unseres Daseins von ihr lernen. Wir können dabei stets selbst bestimmen, ob wir uns aktiv mit der Blume des Lebens auseinandersetzen. Wir können das Symbol zum Beispiel selbst malen oder ausmalen. Dabei ist es uns möglich, ein besonders tiefes Verständnis zu erlangen. Wir können das Motiv der Blume aber auch aktiv in unsere regelmäßige Meditation mit einbeziehen. Doch das ist noch lange nicht alles, denn auch die passive Nutzung der Lebensblume sorgt für eine energetisierende Wirkung. Dies gelingt beispielsweise durch die Verwendung als Wandschmuck, Schmuck, Aufkleber oder Untersetzer. Im Grunde genommen ist es völlig egal, wie wir das energievolle Ornament nutzen, denn das harmonisierende Schwingungsmuster begleitet uns auf all unseren Wege. Es sitzt tief verankert in unseren Gedanke und sorgt für die nötige Lebensfreude und Harmonie. Es versorgt unseren Körper rund um die Uhr mit Lebensenergie und Kraft.

Folgende Anwendungsmöglichkeiten stehen uns offen:

Schutzzeichen auf Schmuck und Kleidung

Wer die Blume des Lebens als Schmuck trägt, soll frei von negativen Schwingungen sein. Ebenso versorgt das Symbol den Körper, den Geist und die Seele mit positiven Energien. Mittlerweile gibt es eine Vielzahl unterschiedlicher Schmuck Variationen. Diese reichen von wundervollen Ketten über Ohrringe bis hin zu Armbändern, Anhängern und Ringe. Natürlich werden auch unterschiedliche Materialien eingesetzt – Holz, Messing und Edelstahl. Im Prinzip ist nahezu alles möglich. Besonders schön anzusehen, sind handfertigten Schmuckstücke aus Silber oder Gold. Diese Materialien haben nicht nur optisch eine hervorragende Wirkung auf unseren Körper.

Mittlerweile gibt es auf dem Markt  immer mehr T-Shirts, Longsleeves, Schlafanzüge, Haarbänder und Sport-Shirts, die mit dem Symbol der Lebensblume bedruckt sind. Derartig spirituelle Outfits sind momentan voll im Trend und wirken auch optisch sehr ansprechend. Abgesehen davon kann das harmonische Schwingungssymbol auch hier eine extreme Wirkung auf unser Dasein erzielen. Der Körper wird rund um die Uhr mit positiver Energie versorgt. Aber auch das Gefühl von Harmonie und Stärke kommt nicht zu kurz.

In der Meditation

Je intensiver wir uns mit der Blume des Lebens beschäftigen, desto stärker kann sie ihre Kraft in uns entfalten. Während der Meditation ist es uns möglich, die Blume des Lebens ausgiebig zu visualisieren. Wir können das aus ihrer Mitte strömende Licht wortwörtlich aufsaugen. Ebenso sorgt die Meditation dafür, dass wir das Symbol der Lebensblume gedanklich bereisen können. Wer die Blume des Lebens regelmäßig in seine Meditationen miteinbezieht, der kommt seinem wahren „Ich“ immer näher. Dank dieser Vorgehensweise finden wir endlich zu Ruhe, Frieden und Harmonie.

Für mehr Raum-Harmonie

Wer die harmonisierende Wirkung des Symbols in der gesamten Lebensumgebung spüren möchte, der kann seine Wohnung in einem ganz besonderen Glanz erstrahlen lassen. Dies gelingt beispielsweise mit einem wundervollen Gemälde von der Lebensblume. Die bezaubernden Energiebilder sind aber weit mehr als schicke und originelle Wohnaccessoires. Egal ob sich das Gemälde nun im Schlafzimmer, Kinderzimmer oder im Wohnzimmer befindet, man spürt förmlich die harmonisierende und schützende Wirkung. Darüber hinaus sorgen derartige Energiebilder auch dafür, bestimmte Räume zu entstören. Der negative Einfluss von schädlichem Elektrosmog kann so deutlich reduziert werden. Wie Sie sehen können, erzielt die Blume des Lebens auch in Ihrer Lebensumgebung gewünschte Erfolge.

Mandalas und Ausmalbilder

Eine sehr intensive Beziehung zur Lebensblume erzielen Sie, indem Sie die Blume selbst gestalten. Je intensiver Sie sich mit dem Symbol beschäftigen, desto größer wird die Bindung und Faszination hinsichtlich des Ornaments. Sie haben zwei unterschiedliche Auswahlmöglichkeiten – Entweder Sie zeichnen die Blume selbst oder Sie nutzen Mandalas und Ausmalbilder. Im Prinzip ist es völlig egal, wofür Sie sich entscheiden, denn die Wirkung ist stets dieselbe. Mit der Zeit schärfen sich Ihre Wahrnehmungen, sodass sich Ihnen beim Zeichnen oder Ausmalen immer größere Dimensionen erschließen. Nach und nach verzaubert Sie die Blume immer mehr mit ihrer kraftvollen Magie. Mit jedem erneuten Betrachten eröffnet Ihnen die Lebensblume neue Geheimnisse. Plötzlich können Sie die Blume in ihrer wundervollen und faszinierenden dreidimensionalen Form erkennen. Zeitgleich erlernen Sie auch das Entschlüsseln von komplexeren Figuren der heiligen Geometrie. Widmen Sie sich mit voller Achtsamkeit und Liebe der Lebensblume, so werden Sie innerhalb kürzester Zeit den Energiefluss zu spüren bekommen. Dieses Gefühl ist wundervoll.

Energetisches Hilfsmittel

In schwierigen Lebenssituationen kann die Lebensblume auch für einen schnelleren Heilungsprozess sorgen. Sei es nun auf energetischer, physischer, psychischer oder emotionaler Ebene. Die Blume des Lebens hat die Macht über alle positiven Kräfte. Sie können das Symbol der Lebensblume zum Beispiel auf eine schmerzende Stelle legen. Dadurch wird die Lebensenergie in Ihrem Körper wieder besser zirkuliert. Auch mögliche Energieblockaden werden so aufgehoben.

Der Aufbau des Symbols der Blume des Lebens

Der Anfang der Lebensblume stellt einen Kreis dar. Dieser steht für den ewigen wiederkehrenden Kreislauf des Lebens. Er kann aber auch als eine Zelle gelten, aus der neues Leben entspringt. Hinzukommt ein zweiter Kreis. Aus den zwei gleichen Teilen entsteht nun eine neue bedeutende Formation – die sogenannte Fischblase. Die zwei überlappenden Kreise stehen für die Schöpfungsteilung und Weiterentwicklung. Die erste vollständige Lebensblume besteht aus insgesamt sieben einzelnen und gleich großen Kreisen. In der Kaballa steht jeder einzelne der sieben kreise für ein Chakra. Unter dieser Bezeichnung versteht man auch einen Energiebereich im menschlichen Körper. Im Prinzip steht die Blume also für den harmonischen und ewigen Energiefluss. Schließlich gehen die einzelnen Kreise ineinander über und könnten ewig fortgesetzt werden.

Die unterschiedlichen Energiebereiche im menschlichen Körper:

  1. Wurzel-Chakra:
    Das Wurzel-Chakra wird auch als Basis-Chakra bezeichnet. Es ist das unterste Chakra der Blume des Lebens. Es befindet sich direkt am unteren Ende der Wirbelsäule, auf exakter Höhe des Steißbeins. Nach unten hin ist es geöffnet. Das Wurzel-Chakra ist dem Element Erde zugeordnet. Es verbindet uns auf energetischer Hinsicht mit dieser. Hier sitzt nicht nur unser Urvertrauen, sondern auch potentielle und akute Existenzängste. Weitere Infos unter: https://www.kuukivi.de/chakren/wurzelchakra/
  2. Sakral-Chakra:
    Das Sakral-Chakra befindet sich direkt unterhalb unseres Bauchnabels. Dieses Chakra ist mit dem Element Wasser verbunden. Von hier aus werden sämtliche Körperflüssigkeiten in unserem Körper gesteuert. Hier spricht man auch vom Chakra der Schaffenskraft sowie der ungefilterten Gefühle. Weitere Infos unter: https://www.kuukivi.de/chakren/sakralchakra/
  3. Solarplexus-Chakra:
    Ein wenig oberhalb des Bauchnabels sitzt ein weiteres Chakra, das sogenannte Solarplexus-Chakra. Dieses wird auch als Nabel-Chakra bezeichnet. Es ist dem Element Feuer zugeordnet. Das Solarplexus-Chakra leitet nicht nur unser Bauchgefühl und unsere eigene Energie, sondern auch die Selbstverwirklichung. Weitere Infos unter: https://www.kuukivi.de/chakren/solarplexuschakra/
  4. Herz-Chakra:
    Das Herz-Chakra stellt den Mittelpunkt unsere gesamten Chakren dar. Es gehört dem Element Luft an. In diesem Chakra befindet sich das Zentrum der gesamten Liebe, sowohl zu uns selbst als auch zu unseren Mitmenschen. Weitere Infos unter: https://www.kuukivi.de/chakren/herzchakra/
  5. Hals-Chakra:
    Das Hals-Chakra befindet sich wie der Name bereits verrät, direkt im Halsbereich. Es ist mit dem Element Äther verbunden und steht für die Kommunikation sowie den wahren Ausdruck unserer Gefühle. Weitere Infos unter: https://www.kuukivi.de/chakren/halschakra/
  6. Stirn-Chakra:
    Mittig über unseren Augenbrauen befindet sich das Stirn-Chakra. Es wird gerne auch als drittes Auge betitelt. In diesem Chakra fließen unsere gesamten Beobachtungen und unser Wissen zusammen. Wir sprechen daher vom Chakra des Geistes, der Erkenntnis und Weisheit. Weitere Infos unter: https://www.kuukivi.de/chakren/stirnchakra/
  7. Kronen-Chakra:
    Zu guter Letzt noch das Kronen-Chakra. Es wird auch Scheitel-Chakra genannt. Es ist oberhalb unseres physischen Körpers verankert. Es öffnet sich nur nach oben heraus. Es sorgt für eine Verbindung mit dem Überirdischen und dem Göttlichen. Daher sprechen wir auch vom Chakra der Erleuchtung und Spiritualität. Weitere Infos unter: https://www.kuukivi.de/chakren/kronenchakra/

Die Bedeutung der Zahlen

In diesem Abschnitt möchten wir noch etwas tiefgründiger in die Welt der Blume des Lebens eintauchen. So können Sie die Bedeutung des Ornaments noch besser verstehen.

Wir möchten Ihnen unsere Erkenntnis über die Zahlen-Bedeutung der Blume des Lebens kurz näher erläutern. Wie Sie bereits wissen, besteht die Lebensblume aus insgesamt 19 Kreisen. All diese Kreise sind um den ersten Anfangskreis angeordnet.

Zur besseren Verdeutlichung heißt das: 19 Kreise sind gleich 1 + 6 + 12 Kreise

Nun schauen wir noch ein wenig weiter, nämlich auf die einzelnen Zahlen. Die Zahl 19 setzt sich beispielsweise aus der 1 und der 9 zusammen. Werden diese beiden Zahlen miteinander addiert, dann kommt man auf 10 oder aber auch auf 1 und 0. Addiert man die 1 und die 0, so kommt man auf das Ergebnis 1. Das ist ziemlich interessant oder?
Werfen wir nun einen Blick auf die anderen Zahlen – Die 1, 6 und die 12. Hier gehen wir jetzt genauso vor, wie bei der Berechnung mit der 19. In diesem Fall müssen wir lediglich die 12 teilen, denn diese besteht aus zwei Ziffern. Das Ergebnis lautet hier 1 + 2 = 3. Also hätten wir an dieser Stelle nun folgende Rechnung: 1 + 6 + 3 = 10. Wahnsinn schon wieder sind wir bei der Zahl 10 angelangt. Auch hier erhalten wir also wieder 1 + 0 = 1.

Kurze Zusammenfassung: Das mag ein wenig verwirrend wirken, daher fassen wir nochmal kurz für Sie zusammen. Wir haben die Zahl 19. Dort lautet das Ergebnis 1. Ebenso haben wir die Zahlen 1, 6 und 12. Auch hier kommen wir auf das Ergebnis 1.

Im Prinzip heißt das also 1 = 1.

Im Grunde genommen bedeutet das nichts anderes, als das der Anfang und das Ende gleich sind. Alles ist 1. Diese Erkenntnis ist sehr bewegend, denn sie öffnet uns die Augen. Denkt man hier auf spirituelle Weise, dann bedeutete dies nichts anderes als „der Schöpfer ist in allem“ – Er ist der Anfang und das Ende zugleich. All das um uns herum, wurde aus dem einem geboren.

Anhand dieser Zahlen-Bedeutung lässt sich erkennen, dass wir es bei der Blume des Lebens mit einem der größten und mächtigsten Werkzeuge zu tun haben. Wir müssen Sie lediglich lernen zu verstehen. Sie kann uns unglaubliches schenken und unser Leben ins Positive verbessern.

Warum wirkt die Lebensblume überhaupt?

Bevor wir uns mit dem eigentlichen „Warum“ beschäftigen, sollten wir uns vielleicht erst einmal Gedanken darüber machen, weshalb die Lebensblume überhaupt den Namen „Blume des Lebens“ trägt. Diese Bezeichnung entstand vermutlich aus der Idee, dass sich das Ornament ausschließlich aus Kreisen sowie runden Linien zusammensetzt. Begutachtet man die Blume des Lebens in dreidimensionaler Sicht, dann wird man feststellen, dass sich hier viele einzelne Kugeln befinden. Bei zweidimensionaler Betrachtung werden diese zu den oben erwähnten Kreisen. Dem zugrunde liegt auch die Beobachtung, dass es in der gesamten Natur keine komplett geraden Linie gibt. Dies betrifft auch unser gesamtes Universum. Die Formen des Lebens waren und sich schon immer rund, weich und harmonisch. Haben Sie schon einmal einen Baum oder eine Pflanze gesehen, die von Natur aus kerzengerade gewachsen ist? Nein vermutlich nicht oder? Auch die Sonne und die Planeten sind kugelrund wie Kreise.

Ebenso sprechen wir regelmäßig von unserem Freundes-, Lebens- und Familienkreis. So steht also die kreis- oder kugelrunde Form für das Leben. Die Blume des Lebens ist voller Energie und verstärkt dadurch unsere gesamte Lebenskraft. Schwingungen, die aus dem Gleichgewicht geraten sind, werden wieder harmonisiert. Die Heilige Geometrie steht für das harmonische, ganze Maß der Erde. Das gesamte Leben beruht auf Formen, die sich von alleine ergeben. Viele Menschen vertrauen darauf, dass in dieser Erklärung auch die Kräfte der Lebensblume begründet sind.

Unser Fazit 

Wie Sie sehen können glänzt die Blume des Lebens durch zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten. Die Beschäftigung und Meditation mit der Lebensblume kann daher sehr vitalisierend und beruhigend sein. Es tut einfach nur gut, sich mit dieser wundervollen und energiereichen Geometrie auseinanderzusetzen.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.