Das Labyrinth in der Esoterik
Das Labyrinth in der Esoterik

Das Labyrinth in der Esoterik

Für viele als Irrgarten bekannt, steht das Labyrinth für mehr als nur eine Übung des Orientierungssinns. Gleichzeitig nimmt es darin seinen Ursprung. Es dient als Symbol für Ihren Lebensweg. Dessen Bedeutung hängt von der Religion bzw. Weltanschauung ab. Fest steht dabei, dass das Labyrinth tief mit unserer Geschichte verwurzelt ist. Wir geben einen Überblick zur Symbolik und wie Sie es in Ihren Alltag integrieren können.

Bedeutung und Symbolik vom Labyrinth

Neben dem Labyrinth gibt es eine Reihe anderer bekannter Symbole. Das Viereck, der Kreis und das Kreuz zum Beispiel. Doch keines ist so vielfältig wie die sich scheinbar endlos verzweigenden Pfade, welche am Ende nur einen Ausgang kennen.

Erste Abbildungen des Labyrinths konnten Forscher auf etwa 5.000 Jahre vor unserer Zeit zurückdatieren. In Kirchen, an Höhlenwänden und Ritualplätzen gefunden, zeugen sie von einer tiefen Verwurzlung in der Menschheitsgeschichte.

Ein Labyrinth wird als Wegesystem verstanden, bei dem nicht jeder Pfad zum Zentrum führt. Denn den gibt es nur einmal, während alle anderen in Sackgassen münden. Eine tolle Symbolik für das eigene Leben, denn jeder von uns hat viele potentielle Wege, welche er beschreiten kann. Allerdings gibt es nur einen Weg, der zu Glück, Harmonie, Reichtum und vielem mehr führt.

Jeder von uns beschreitet seinen persönlichen Lebensweg. Oftmals müssen wir erst in einigen der besagten Sackgassen enden, um zu unserer wahren Bestimmung zu finden. Nur wenige sind so gesegnet, auf Anhieb ihre große Vision zu erkennen. Anders ausgedrückt, ist es sinnvoll und auch nötig, immer wieder Fehler zu begehen. Aus ihnen ziehen wir die Lehren, welche wie ein Mosaik zusammengesetzt werden. Um am Ende das zu erreichen, was wir uns tief im Herzen am meisten wünschen.

Dafür ist es notwendig immer wieder Ziele zu stecken. Selbst wenn diese nicht vollständig erreicht werden, so haben wir auf dem Weg viel gelernt. Es warten auf jeden von uns große Prüfungen und Herausforderungen. Nur wer mutig und geduldig bleibt, wird am Ende die Mitte seines Labyrinths ausfindig machen.

Geschichten & Mythen

Schon die Ägypter verwendeten um 3400 v. Chr. das Labyrinth als Symbol. Es wurde in den Totentempeln an die Wände und auf Gegenstände gemalt. In diesem Fall steht es für den Weg in die Welt der Toten. Dort sollte der Mensch seine Erlösung und Erleuchtung finden. Denn die alten Ägypter glaubten fest an ein Leben nach unserer physischen Existenz.

Eine andere Geschichte erzählt vom Minotaurus, der in einem Labyrinth lebt. Ein Geschöpf, halb Stier, halb Mensch. Er wacht über dieses schier endlose System aus Wegen. Wer es auch nur wagte dort hineinzugehen, sollte den Zorn des Minotaurus zu spüren bekommen.

Den Auftrag zum Bau dieses Labyrinths gab König Minos. Dädalus fertigte es an, um dort den Minotaurus auf ewig festhalten zu können. In der Geschichte geht es mit der Zahl Sieben weiter. Denn es galt sieben Jungen und Mädchen alle sieben Jahre zu opfern. Sie wurden in das Labyrinth geschickt, wohl wissend was dort auf sie wartete.

Das Labyrinth als christliches Symbol

Weitere Abbildungen des Labyrinths faden Archäologen im Zusammenhang mit christlich geprägten Ausgrabungsstätten. Auf Gefäßen eingeritzt, in Felsen gearbeitet und auf Steintafeln verewigt. Auch die Architektur der Kirchen und anderen christlichen Bauwerken zeugen immer wieder davon.

Der vermutlich älteste Fund stammt aus dem Jahr 324 n. Chr. Ein Labyrinth in der Reparatusbasilika von Algerien. Dort hatte man die Symbolik als Mosaik in den Boden eingelassen.

Christen verstehen das Labyrinth als eine Symbolisierung der Einkehr. Menschen sollen dann und wann über ihren Lebensweg nachdenken. Ob er immer noch voller Bedeutung ist oder in einer der vielen Sackgassen steckt. Wer mehr Erleuchtung erfahren möchte, muss sich der Realität stellen und ggf. die Weichen verstellen.

Ein Labyrinth besitzt deshalb so viele Wendungen, weil unser Leben niemals geradlinig verläuft. Speziell bei den Christen wird das Kreuz in den Mittelpunkt des Labyrinths gestellt. Denn am Ende führt der einzig wahre Weg zu Gott, so der feste Glaube. Bis der Mensch dort angelangt ist, kam er schon mehrfach mit dem Kreuz in Berührung. Es lenkt und leitet ihn auf seinem Weg.

Labyrinth-Arten

Weil viele Religionen und Weltanschauungen das Labyrinth als zentrales Symbol verwenden, existieren dazu verschiedene Formen. Nicht jedes Labyrinth ist kreisrund oder viereckig. Jedoch lässt sich anhand des Wegemusters eine Unterscheidung in zwei Arten festlegen:

  • Ursprünglich wurde das Labyrinth so entworfen, dass sich ein Weg zigfach wendet und dann zum Ziel führt. Es gab keine Sackgassen bei dem der Betrachter umkehren musste.
  • Der erweiterte Sinn bezieht die Endpunkte ohne Ausgang mit ein. Ebenso können in sich geschlossene Schleifen darin vorkommen. Hieraus leitet sich die Bedeutung des Irrgartens ab. Denn genau das will der Erbauer mit so einer Anlage erreichen.

Darüber hinaus gibt es Labyrinthe bei denen der Eingang gleichzeitig den Ausgang darstellt. Hier soll der Weg zum Mittelpunkt gefunden werden, um von dort aus zurückzukehren. Andernfalls ist ein Ausgang vorgesehen, welche dem Eingang gegenübersteht.

Wer jedoch das Labyrinth erfand, konnte bis heute nicht geklärt werden. Wenngleich die ersten davon mit einem Alter von 5.000 Jahren gefunden wurden, könnte seine Geschichte noch viel weiter zurückgehen.

Labyrinth als Symbol kaufen

Hiermit sind natürlich nicht die kleinen Geschicklichkeitsspiele aus Holz gemeint, bei der eine Kugel an Hindernissen vorbei uns Ziel geführt werden muss.

Wir reden vom Labyrinth als Symbol, so wie wir es bis hierhin erklärt haben. Es soll den verschlungenen Lebensweg symbolisieren, den es zu beschreiten gilt. Mit einem klaren Ziel vor Augen, nur noch unwissend wie der genaue Pfad dorthin aussieht. Doch mit jedem Schritt kommen Sie Ihrem Traum oder Vision näher.

Hier sind ein paar Vorschläge, wie Sie das Labyrinth in Ihren Alltag integrieren können:

  • Wir gravieren Ihnen einen Anhänger Ihrer Wahl. In unserem Edelstein-Designer stellen wir Ihnen verschiedene Edelsteine zur Verfügung. Wählen Sie anschließend ein Motiv aus. Das Labyrinth finden Sie als Vorlage zigfach im Internet. Ebenso können Sie es am PC selbst entwerfen und dann als Bilddatei hochladen. Bei Fragen zögern Sie bitte nicht uns zu kontaktieren. Das fertige Symbol können Sie dann als Halskette tragen oder in ein Armband integrieren.
  • Verewigen Sie das Labyrinth auf einem Poster oder einer Leinwand. Dafür finden Sie verschiedene Internetdruckereien. Ebenso können Sie beim Copyshop in Ihrer Nähe nachfragen, ob dieser so einen Spezialauftrag übernehmen würde.
  • Lassen Sie das Labyrinth als Mosaik in den Boden legen. Bspw. als Fliesen in Ihrem Bad oder mittels Pflastersteinen in der Einfahrt. Zugegeben ein ziemlich großer Aufwand, aber das Ergebnis ist umso überzeugender.
  • Sie könnten auch ein Labyrinth in Ihrem Garten anlegen. Es muss nicht so groß wie auf manchen Schlossanlagen sein. Erschaffen Sie sich mittels Hecken, Gräsern oder auch Gehölzen ein ganz eigenes grünes Labyrinth.

Wir wünschen Alles Gute!

Sie haben nun viel über die Bedeutung vom Labyrinth erfahren. Auch gaben wir Ihnen Tipps, wie Sie dieses wichtige Symbol in Ihren Alltag einbauen können.

Viele verbinden mit dem sprichwörtlichen „Irrgarten“ etwas Negatives. Sie wissen nun allerdings, dass es durchweg positiv betrachtet werden sollte. Denn irgendwann finden Sie das Ende vom Labyrinth. Dort erwartet Sie das große Ziel, die Erfüllung Ihrer Träume.

Darauf arbeiten Sie mit jedem Schritt hin. Sackgassen, Umwege und temporäre Schleifen nehmen Sie dabei in Kauf. Es gilt mit Hoffnung und festem Glauben weiter zu machen. Nur dann werden Sie das Ende des Labyrinths erreichen. Wir wünschen Ihnen Alles Gute dabei!

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Das Auge Gottes
Next Story

Das Auge Gottes – ein kraftvolles Symbol

Latest from Magazin

Akupressurmatte, auch bekannt als Nadelreizmatte

Akupressurmatte 

Eine Akupressurmatte, auch bekannt als Nadelreizmatte, ist ein Hilfsmittel aus der Komplementärmedizin, das auf den Prinzipien der Akupressur basiert. Es handelt sich um eine
Rosenquarzroller

Rosenquarzroller

Was ist ein Rosenquarzroller? Ein Rosenquarzroller ist ein kleines Handgerät, das aus einem Griff und einer oder zwei rollenden Walzen aus Rosenquarzstein besteht. Die
Go toTop